Naturheilpraxis Petra Sandmann Heilpraktikerin

Ganzheitliche Begleitung zur Gesundung und Wohlbefinden

Über mich

Wie sind Sie dazu gekommen Heilpraktikerin als Ihre Berufung zu sehen?

Meine erste Berührung mit der Naturheilkunde hatte ich vor etwa 20 Jahren. Damals suchte ich wegen des Kleinwuchses meines Sohnes eine Heilpraktikerin auf. Ich lernte die Craniosacral Therapie kennen, die meinen Sohn in seiner Entwicklung sehr unterstützte. Und auch für mich war die Craniosacral Therapie sehr heilsam. Ich war von dieser sanften Heilmethode total begeistert und spürte tief in mir, dass nun bald ein neuer Lebensabschnitt stattfinden würde. Ich wollte Heilpraktikerin werden und mehr über die ganzheitliche Naturmedizin lernen.

Wie ging es weiter? Welche Ausbildungen haben Sie dazu benötigt?

Mein Weg begann mit der Ausbildung an der Elvira Bierbach Heilpraktikerschule in Bielefeld. Im Dezember 2010 erhielt ich vom Gesundheitsamt die Anerkennung als Heilpraktikerin.
2009 erlernte ich bei dem russischen Masseur- und Bademeister Nico Zainki die Kunst der Tibetischen Heilmassage. Eine Dorn-Breuss Massageausbildung bei Christine Wolf folgte im Anschluss.
Von 2012 bis 2015 besuchte ich die Cranioschule “heilsame Präsenz“ in Bielefeld. Hier erhielt ich den Abschluss als Craniosacral Therapeutin.
Das Wissen um Heilpilze erlernte ich an dem Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde Mykothroph in Limeshain.
Ich besuche regelmäßig Fort- und Weiterbildungen und bin Mitglied beim Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH) und beim Craniosacral Verband Deutschland (CSVD e.V.).
Seit Juli 2018 bin ich Master-Praktizierende im Craniosacral Verband Deutschland e.V.

Es ist mir wichtig mich weiterzubilden, Neues zu entdecken und Altes aufzufrischen. Deshalb habe mich im Frühjahr diesen Jahres in der Hypnotherapie am Palacios Relations Hypnosetherapiezentrum in der Schweiz ausbilden lassen. Die Hypnotherapie ergänzt sich sich, mit ihrem großen Spektrum an Heilungsmöglichkeiten, wunderbar zu meinen bestehenden Leistungen. Seit August bin ich im Schweizer Hypnoseverband und auch im Deutschen Hypnoseverband.

Menschen liegen mir am Herzen. Deshalb bin ich seit Juli 2021 Mitglied bei „Naturheilpraxis-ohne-Grenzen" (NOG) in der Schillerstraße 73a, 33609 Bielefeld. Mit einem Team von ca. 25 ehrenamtlichen Heilpraktiker*innen und Therapeut*innen freuen wir uns Menschen und Familien, in Armut und Not, auf dem Weg zu ihrer Gesundung unterstützen zu dürfen.

Meine Leistungen

Warum sollte der Mensch zu Ihnen kommen und was bekommt er bei Ihnen?

Die meisten Menschen, die zu mir kommen, haben Schmerzen - manchmal akut, manchmal bereits chronisch. In bestimmten Situationen werde ich auch begleitend zu einer schulmedizinischen Behandlung aufgesucht oder danach, wenn es darum geht, zurück in die Kraft zu finden.

Als Heilpraktikerin arbeite ich ganzheitlich, d.h. auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare (Christian Morgenstern). Und das Körperliche offenbart sich im Seelischen oder Geistigen. In diesem ganzheitlichen Kontext, begleite Menschen bei jeder Art von Befindlichkeitsstörung und biete ihnen Lösungen an, die das Wohlbefinden fördern und die Selbstheilungskräfte aktivieren. Bei dieser Arbeit ist es bedeutsam, dass Menschen sich ernst genommen und aufhoben fühlen, deshalb begegne ich ihnen respektvoll, achtsam und zugewandt.
Durch die Kombination unterschiedlicher Heilverfahren kann ich den Menschen auf allen Ebenen erreichen. Die Krankheit nicht nur auf das Symptom reduzieren, sondern den Menschen in seiner Ganzheit zu betrachten – das ist für mich der Schlüssel zur Heilung.

Was sind Ihre Tätigkeitsschwerpunkte?

Als Heilpraktikerin spreche ich den ganzen Menschen sowohl in der Prävention als auch in den Behandlungen an. Ich begleite bei jeder Art von Befindlichkeitsstörung und biete Lösungen an um das Wohlbefinden fördern, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu stärken.

Meine Tätigkeitsschwerpunkte sind

Die craniosacral Therapie ist eine sanfte manuelle Behandlungsform, die sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in den USA aus der Osteopathie heraus entwickelte.
Der Name Craniosacral Therapie wird aus den medizinischen Fachbegriffen für Schädel: cranium und Kreuzbein: os sacrum gebildet. Schädel und Wirbelsäule werden bei dieser Therapie hauptsächlich behandelt. Beide schließen sich als schützende Knochen um das Gehirn und das Knochenmark. Dazwischen liegt ein Flüssigkeitsbett, das einen weiteren dämpfenden Schutz für unser nervliches Zentrum ausmacht. Diese Flüssigkeit, der „Liquor cerebrospinalis“ wird im Gehirn gebildet und auch teilweise zurückgenommen.
Die Craniosacral Therapie basiert auf dem Erspüren des craniosacralen Rhythmus. Dieser ist neben dem Herzschlag und Atem der dritte und gleichzeitig langsamste Rhythmus in unserem Körper.

Durch respektvolles Einstimmen auf das craniosacrale System können Verspannungen und Blockaden erspürt und aufgelöst werden. Muskulatur und Bindegewebe werden wieder besser durchblutet und mit Energie versorg. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.
Stressbelastungen und emotionale Beeinträchtigungen können durch verbale Prozessbegleitungen verarbeitet werden und zu persönlichem Wachstum und positiven Veränderungen verhelfen.

Die Craniosacral Therapie ist eine achtsame, sanfte und ganzheitliche Behandlungsmethode mit unserer innewohnenden Lebenskraft, die eine tiefgreifende Regeneration von Körper, Geist und Seele erlaubt.

  • Stress, Unruhe
  • Erschöpfungszustände
  • Burn-out und Burn-out Prävention
  • Schlafstörungen
  • Chronische und akute Schmerzen
  • Wirbelsäulen-, Gelenkerkrankungen
  • Kiefergelenksprobleme, wie craniomandibuläre Dysfunktion CMD
  • Rehabilitation nach Unfällen
  • Stoffwechsel- und Blutdruckprobleme
  • Verdauungsprobleme
  • Ohrenschmerzen, Tinnitus, chronische Sinusitis
  • Regelschmerzen, Dysmenorrhoe
  • Schwangerschaftsbegleitung, -beschwerden
  • Geburtstrauma
  • Entwicklungsstörungen bei Säuglingen und Kindern
  • Konzentrationsstörung

oder einfach, um sich etwas Gutes zu tun.
Die Mykotherapie ist aus der Traditionellen chinesischen Medizin (TCM) entsprungen. Die über 4000 Jahre alte Medizin ist seit etwa Mitte des 20. Jahrhunderts in Europa bekannt. Damals wird sie und auch heute ganz erfolgreich bei vielen Leiden und bei schweren Erkrankungen eingesetzt. Die Heilpilze sind ein vollwertiges Lebensmittel und enthalten eine Vielzahl an ernährungsphysiologisch und pharmakologisch wichtigen Substanzen. Zudem sind sie sehr kalorienarm.
Ganz bekannt ist der Reishi, der auch den Namen „Pilz des ewigen Lebens“ genannt wird. Weitere Heilpilze sind der Cordyceps sinensis, Agaricus blazei murrill, Coprinus comatus, Coriolus versicolor, Hericium erinaceus, Maitake, Pleurotus ostreatus, Polyprus umbellatus und der Shiitake.
Heilpilze entgiften den Körper. Sie unterstützen Niere, Leber, Magen-Darm und Lymphsystem in ihrer Funktion und fördern somit die Ausscheidung von Giftstoffen. Weiterhin regulieren sie das Immunsystem und werden erfolgreich bei Allergien und Autoimmunerkrankungen eingesetzt. Ein wichtiges Anwendungsgebiet ist die Krebstherapie. Das Immunsystem wird in seinem Kampf gegen die Krebszellen unterstützt, die betroffenen Organe werden gestärkt und Nebenwirkungen von Chemotherapie und Bestrahlung werden gelindert. Nicht zu vergessen sind die Wohlstandserkrankungen wie, Gicht, Diabetes II, erhöhten Blutdruck, Cholesterinwerten und Herz-Kreislauferkrankungen. Übergewicht und Fettstoffwechselstörungen etc. Hier werden die Heilpilze zur Prävention und Therapie erfolgreich eingesetzt.
Heilende Hände - Was bewirkt eine Heilmassage?
Die Massage ist wohl eines der ältesten Heilmittel überhaupt. Die Anfänge der Massage als Heilkunst reichen bis ins Jahr 2700 vor Christus nach China zurück. Schon damals war die Vorbeugung vor Krankheiten und Steigerung des Wohlbefindens ihr erklärtes Ziel.
Die Heilmassage kann bei einer sehr großen Zahl an Krankheiten helfen oder zumindest Besserungen in Gang setzen, wie beispielsweise bei Erkrankungen des Bewegungsapparats, Lymphödemen oder Kopfschmerzen. Einer der positiven Effekte von Massagen ist ihre schmerzlindernde Wirkung.

Die Muskulatur atmet auf
Muskelschmerzen kennt so gut wie jeder. Von der Hautoberfläche bis hin zu den tiefen Organaufhängungen: Nur wenige Therapieformen haben einen ähnlich breiten Wirkungsbereich wie die Massage.
Die richtigen Handgriffe lockern nicht nur die Muskulatur und steigern die Durchblutung. Auch Stauungen des Zellgewebes und Lymphbereichs lassen sich mit Massagen beheben. Selbst Verklebungen, etwa bei Narbengewebe, können sich auf diese Weise besser lösen.

Schmerzlindernde Wirkung
Ein positiver Nebeneffekt der Heilmassage ist ihre schmerzlindernde Wirkung. Sie fördert die Durchblutung, wirkt entspannend auf die gesamte Tiefenmuskulatur, vitalisierend und regt den Stoffwechsel an. Die Wirkung von Massagen ist wissenschaftlich nachgewiesen. Massage ist nicht nur in akuten Fällen von Beschwerden sinnvoll, sondern auch eine ideale vorbeugende Therapie.

Heilmassage auch bei Haltungsschäden hilfreich
Beschwerden im Bereich der Wirbelsäule/ Nerven (Haltungsschäden, Bandscheibenvorfall, Verspannungen etc.) kann der Heilungsprozess durch Lymphdrainage oder klassische Massage gezielt unterstützt werden. Weitere Techniken sind Elektrotherapie, Ultraschall, Packungen (Moor, Heu, Thermo) und Kinesiotape.

Der Körper wird entschlackt
Durch eine spezielle Hautverschiebetechnik wird das Lymphgefäßsystem angeregt. Schlacken und Giftstoffe werden durch die Massage abtransportiert und die angestaute Gewebsflüssigkeit kann wieder abfließen. Ein zusätzlicher positiver Nebeneffekt ist die Entschlackung und Entstauung des Körpers.

Stärkung des Immunsystems
Regelmäßige Massagen haben einen guten Einfluss auf das allgemeine Körperbewusstsein, regen den Stoffwechsel und das Immunsystem an.

Psychische Entspannung, Reduktion von Stress und Angstzuständen
Eine Vielzahl klinischer Studien hat eine erfolgreiche Wirkung der Massage als Therapieergänzung bei der Behandlung von Depressionen oder Angststörungen gezeigt.
Der Hautkontakt, die Stoffwechselanregung und die Entspannung wirken sich nachhaltig auf die psychische Verfassung und die eigene Körperwahrnehmung aus.
Bei jeder Art von Massage reagiert der Körper allein durch die Berührung der Haut mit der Freisetzung des Hormons Oxytocin, das positive Emotionen gegenüber Menschen schafft. Zudem schüttet das Gehirn während einer Massage Endorphine, körpereigene Glückshormone, aus.
Die Hypnose ist ein ganz natürlicher Zustand/Prozess einer tiefen, physischen und psychischen Entspannung. Hypnose und Hypnotherapie sind wissenschaftlich anerkannte psychotherapeutische Methoden, die bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Erfolg in verschiedenen Bereichen der Psychotherapie, der Naturheilkunde, der Medizin und Zahnmedizin angewendet werden.

In dieser tiefen Entspannung oder Trance findet ein Kommunikationsprozess zwischen dem Unterbewusstsein und dem Bewusstsein statt. Das Unterbewusstsein macht den größten Teil (95%) unserer Kognition aus. Hier sind die Gefühle und Vorstellung zu finden. Mittels Hypnose wird die Tür zum Unterbewusstsein geöffnet. In diesem Zustand werden Suggestionen seitens des Unterbewusstsein mit erhöhter Bereitschaft aufgenommen, umgesetzt und Lernprozesse finden statt.

Was passiert während der Hypnose?
Jeder kann hypnotisiert werden. Allerdings muss sowohl die Bereitschaft als auch der Wille dazu da sein.

  • Der Hypnotiseur leitet Sie mit Worten zur Tiefenentspannung an.
  • Während der Sitzung können Sie hören und sprechen. Das Unterbewusstsein ist geschärft.
  • Ungewollte Verhaltensmuster oder Ängste können nun erkannt und aufgelöst werden.
  • Der Hypnotiseur unterbreitet Ihnen Vorschläge. Sie entscheiden, ob Sie darauf eingehen und was Sie verändern möchten.
  • Auch im Trancezustand behalten Sie jederzeit die Kontrolle. Sie sind sogar wesentlich konzentrierter. Eine Manipulation gegen Ihren Willen ist nicht möglich.
  • Sie können übrigens auch nicht in einer Hypnose stecken bleiben.
  • Auch ohne Anleitung kommt Ihr Körper nach einer Weile automatisch wieder aus der Tiefenentspannung.

Wie funktioniert Hypnose?

  • Während der Hypnose wird Ihr Bewusstsein mehr oder weniger abgeschaltet und das Unterbewusstsein tritt in den Vordergrund.
  • Sie befinden sich in einem entspannten und angstfreien Zustand.
  • In diesem Stadium ist das Gehirn besonders offen für Veränderungen, da das Unterbewusstsein bis zu 95% Ihres Verhaltens steuert.
  • Hypnose wird daher in vielen Bereichen eingesetzt, um komplette Verhaltensmuster verändern zu können.

Wo findet Hypnose ihre Anwendung?

  • Gewichtsreduktion
  • Raucherentwöhnung
  • Zwänge und Ängste
  • chronische Schmerzen
  • Depressionen
  • Folgen von traumatischer Erfahrungen
  • Suchtverhalten
  • psychosomatische Störungen etc.

 

Ergänzend zu diesen Fähigkeiten biete ich Gesprächstherapie an und begleite Sie in Ihrer Ernährung und Gesundheit, sowie in der Labordiagnostik.

Wie ist der Ablauf, wenn jemand zu Ihnen kommen möchte?

Meine Patienten finden mich häufig auf Empfehlung, über das Internet oder auf Vorträge, die ich halte. Für das Erstgespräch wird telefonisch ein Termin (Link zu Kontakt) vereinbart. Bei dem Erstbesuch beginne ich mit der Frage was den Menschen zu mir führt und was er erwartet. Rahmenbedingungen werden geklärt, wie Kosten, Dauer und Art der Therapie. Sind wir uns einig, beginne ich zunächst achtsam und wertschätzend mit einer fundierten Anamnese. Gemeinsam erarbeiten wir einen Therapievorschlag, der auf die Lebenssituation zugeschnitten ist, ihn dort abholt wo er gerade steht um ihn dann auf seinem Weg zu begleiten. Möglich Folgetermine werden vereinbart.

Sie sind interessiert und wünschen sich einen Termin? Sprechen Sie mich an unter 0176 607 37946 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt@petrasandmann.de.

Meine Praxis

Meine Praxis ist in der Meisenstraße 65 in Bielefeld. Hier unterstütze und begleite ich Menschen auf Ihrem Weg zur Heilung. Wertschätzend und achtsam gebe ich Ihnen und Ihrem Körper die Zeit und die ungeteilte Aufmerksamkeit, die Sie brauchen.

Für den Genesungsprozess sind in der Regel mehrere Sitzungen notwendig. Eine Sitzung kann zwischen 45 und 90 Minuten dauern. Mein Honorar beträgt 70€ je Stunde. Somit variieren die Kosten entsprechend der benötigten Zeit.
Unentschuldigtes Nichterscheinen stelle ich Ihnen mit 30€ in Rechnung. Wenn Sie einmal einen Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie, ihn spätestens einen Tag vorher abzusagen.

Krankenkassen: Heilpraktikerleistungen werden vielfach von privaten Krankenkassen und privaten Zusatzkrankenversicherungen teilweise oder ganz erstattet. Auch die Beihilfestellen (Beamte und Post) erstatten die Kosten anteilig.

Gesetzliche Krankenkassen: Der Status Master-Praktizierenden im Craniosacral Verband Deutschland e.V. wird von vielen Kassen entsprechend einer Osteopathieausbildung anerkannt.

Sind Sie an der Praxis für Naturheilkunde interessiert, haben Fragen an mich oder möchten einen Termin vereinbaren? Ich berate Sie gern. Sprechen Sie mich an.
Telefon: 0521 522 9746
Mobil: 0176 607 37946
kontakt@petrasandmann.de

Termine

Meine Praxis bleibt bis auf weiteres geöffnet.

Ich verzichte auf Händeschütteln und beachte wie auch sonst die gebotenen Hygienevorschriften in der Praxis. Bitte sehen Sie bei grippeähnlichen Symptomen oder wenn es in Ihrem persönlichen Umfeld einen bestätigten Infektionsfall mit COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) gibt, von einem Besuch der Praxis ab. Wenn Sie unter den bekannten Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 leiden (Fieber, trockener Husten, Abgeschlagenheit, Atemprobleme, Halskratzen, Kopf- und Gliederschmerzen und Schüttelfrost, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall) wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihren Arzt oder das Gesundheitsamt. Als Heilpraktiker*in ist mir laut Infektionsschutzgesetz die Behandlung einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nicht gestattet.

Trotz der derzeitigen Ausnahmesituation bin ich gerne für Sie da. Sie können mich wegen Ihrer Beschwerden auch erst einmal telefonisch kontaktieren.

11.01.2022 um 18:00 Uhr Rendezvous mit dem Unterbewusstsein, HypnoseTherapie
Praxis Meisenstraße 65 - Speicher II - 33607 Bielefeld
Weitere Informationen (PDF)
15.02.2022 um 18:00 Uhr Die Craniosacrale Therapie-Achtsam, Respektvoll, Ganzheitlich
Praxis Meisenstraße 65 - Speicher II - 33607 Bielefeld
Weitere Informationen (PDF)
15.03.2022 um 18:00 Uhr Kraftvoll durch die Wechseljahre
Praxis Meisenstraße 65 - Speicher II - 33607 Bielefeld
Weitere Informationen (PDF)
12.04.2022 um 18:00 Uhr BrustBewusstes Leben-Ein Workshop mit Nadja Will
Praxis Meisenstraße 65 - Speicher II - 33607 Bielefeld
Weitere Informationen (PDF)
10.05.2022 um 18:00 Uhr Superfood Heilpilze
Praxis Meisenstraße 65 - Speicher II - 33607 Bielefeld
Weitere Informationen (PDF)
14.06.2022 um 18:00 Uhr Laborbefund: „was sagt mir mein Blut“
Praxis Meisenstraße 65 - Speicher II - 33607 Bielefeld
Weitere Informationen (PDF)

Kontakt

Meine Praxis ist in der Meisenstraße 65, Speicher II, in dem ersten Haus auf der linken Seite. Die Räumlichkeiten sind im 3. Obergeschoss rechts. Das Gebäude ist barrierefrei und mit einem Fahrstuhl ausgestattet.

Sie haben Fragen, möchten sich informieren oder einen Termin vereinbaren? Sie erreichen mich telefonisch unter 0521 5229746 oder schreiben mir eine Mail an kontakt@petrasandmann.de. Bin ich gerade nicht erreichbar, melde ich mich umgehend bei Ihnen zurück.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Praxis für Naturheilkunde
Petra Sandmann

Meisenstraße 65, Speicher II
33607 Bielefeld
Telefon: 0521 522 9746
Mobil: 0176 607 37946
kontakt@petrasandmann.de